Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Anorganische Chemie/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Anorganische Chemie/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Aktive Materialien

In diesem sehr aktuellen Bereich beschäftigen wir uns mit der Entwicklung von Materialien, die auf einen äußeren Reiz hin ihre mechanischen, optischen oder Leitfähigkeitseigenschaften ändern. Als äußere Reize kommen beispielsweise optische, elektrische oder magnetische Stimulationen in Frage. Solche aktiven Materialien erfordern die genaue Einstellung der Eigenschaften, was sich prinzipiell auf der Basis organischer Polymere verwirklichen lässt. Unser Ansatz konzentriert sich hingegen auf organisch-anorganische Hybridpolymere, die durch die anorganische Komponente eine weitere Möglichkeit zur Einstellung der Eigenschaften bieten. Zu den untersuchten Hybridpolymeren gehören beispielsweise metall-organische Gerüste und Ormocer-artige Materialien. Für solche aktiven Materialien gibt es zahlreiche Anwendungen in unterschiedlichen Gebieten, z.B. in der Implantalogie, die ihre Form während des operativen Einbringungsprozesses ändern, oder bei der Gestaltung optisch aktiver Materialien, die ihren Brechungsindex als Reaktion auf ein angelegtes elektrisches Feld ändern.